Hypnose gegen allergie


Allergien lindern mit Hypnose

Leiden Sie unter Heuschnupfen? Machen Ihnen Allergien zu schaffen? Hypnose kann die Symptome von Allergien lindern.

Sobald das Frühjahr anbricht und die ersten Bäume in den Gärten zu blühen beginnen, geht auch die Leidenszeit vieler Heuschnupfengeplagter wieder los. „Pollinosis“, wie Ärzte den Heuschnupfen nennen, ist in Industrieländern die häufigste Allergie. Nach Aussage von Allergologen leidet etwa jeder fünfte Bürger an Heuschnupfen. Neben Medikamenten kann Hypnose helfen, die Heuschnupfenzeit gut zu überstehen.

Die Symptome von Heuschnupfen sind Niesen, laufende und verstopfte Nase sowie juckende, brennende oder tränende Augen. Manchmal spüren Allergiker auch Jucken und Brennen im Hals oder den Ohren und leiden unter Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Dazu kommt, dass sich Betroffene manchmal auch schlapp und energielos fühlen. Grund dafür ist, dass das Immunsysten von Allergikern überempfindlich auf die in der Luft befindlichen Allergene, also z.B. Blütenpollen, reagieren. Da kann ein Frühlingsspaziergang in die Natur zur Qual werden.
Ein Hautarzt, Allergologe oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt kann mit einem Allergietest bestimmen, auf welche Allergene ein Patient mit Heuschnupfen reagiert. Meist verschreibt der Arzt dann als Medikamet ein Antiallergikum. Dieses unterdrückt die Ausschüttung des körpereigenen Stoffes Histamin. Antiallergika können jedoch auch unerwünschte Nebenwirkungen haben: Kopfschmerzen, Mundtrockenheit und Benommenheit sind bekannte Nebenwirkungen von Antihistaminika. Danneben kann es auch zu Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall sowie Schwindel und Unwohlsein kommen.
Im Gegensatz zu Medikamenten ist Hypnose ist bei richtiger Anwendung  vollkommen nebenwirkungsfrei. Bei Allergien kann die Hypnose die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, sodass der Heuschnupfen zurückgeht.

Dies beweisen sowohl Erfahungsberichte von Patienten als auch wissenschaftliche Studien. So zeigt z.B. laut einer Studie der Universität Basel aus dem Jahr 1999 der Einsatz von Selbsthypnose die Wirksamkeit bei Heuschnupfen. Durch die Selbsthypnose konnten die Heuschnupfensymptome wie z.B. Schwellung der Nasenschleimhaut verringert und die Allergiemedikamente reduziert werden.


Die Wirkung von Hypnose bei Allergien ist vor allem wohl auf die Stabilisierung des Immunsystems durch den Trance-Zustand zurück zu führen. Stichwort - Allergien Hypnose.
 Möchten auch Sie Linderung Ihre Allergie erfahren und die Symptome Ihres Heuschnupfens durch Hypnose verringern? Dann zögern Sie nicht, einen Termin zu einer Hypnose Sitzung in meiner Praxis zu vereinbaren. Gerne zeige ich Ihnen auch, wie Sie mit Selbsthypnose eigenverantwortlich Einfluss auf Ihren Heuschnupfen nehmen können.

Nehmen sie Kontakt mit mir auf entweder telefonisch unter 0541/ 760 271 48 oder schreiben sie mir eine Mail.